Das Stöckli

Das Stöckli ist ein Nebengebäude an der Oberen Dorfstrasse 4. Man weiss aber nicht genau, wann es gebaut wurde. Der Vater von Frau Stöckli lebte eine Weile darin.

Danach wurde es an eine italienische Familie und eine Kindergärtnerin vermietet.

Das Stöckli hat drei Stockwerke und es hat sehr kleine Räume. Das Haus hat auch noch einen Keller in den man durch eine Falltür hinunter kommt. Da war alles voller Spinnennetze und es hatte einen alten verrosteten Tisch. (Timon)

2016_10_27_13_14_41_grundrissstoeckli-pdf_adobe_reader stoeckli1 stoeckli2 stoeckli5 stoeckli4

Vom Hühnerhaus zum Gartenhaus

Im Jahr 1940 haben die Eltern von Frau Stöckli geheiratet und ein Hühnerhaus für ca. 100 Hühner gebaut. Als auf dem Hof keine Landwirtschaft mehr betrieben wurde, baute ein Bruder von Frau Stöckli das Hühnerhaus in ein Gartenhaus um. (Adrienne)

huehnerhaus-1gartenhaus

Das Schwimmbad

Früher war hinter dem Haus ein Miststock. Als dieser nicht mehr gebraucht wurde, weil Frau Stöcklis Vater aufgehört hatte zu bauern, überlegten sie, was sie damit anfangen können. Dann hatten sie eine Idee: sie könnten doch an dieser Stelle ein Schwimmbad machen. Das Schwimmbad war in Suhr etwas Spezielles, es war der erste Swimmingpool in Suhr gewesen. (Anna)

Ungebetene Gäste

In der Zeit, da das Gebäude leer stand, sind Leute ins Haus eingebrochen und haben dort Drogen konsumiert. Als Stöcklis davon erfahren haben, waren sie sehr traurig. (Finn + Jannick)

drogenzimmer

Wunsch Denkmalschutz

Der Denkmalschutz möchte alte Gebäude erhalten, damit man sieht, wie man früher gelebt hat.

Das Stöckli ist so ein altes Gebäude. Es gab Diskussionen, ob man es schützen sollte oder nicht. Es wurde nicht unter ­Denkmalschutz gestellt und wird darum abgerissen. (Ivana + Lou)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.