Heute-Gestern-Morgen in Oberentfelden

Bis in die Zeit um 1850/1900 glich manches Aargauer Dorf von weitem einem Zeltlager: Grosse Bauernhäuser mit Strohdächern prägten das Bild. Auch in Oberentfelden stand bis 1984 solche ein Hochstudhaus. Das zerfallene Gebäude von der Bergstrasse 10 wurde auf dem Ballenberg wieder so gestaltet, wie es sich im 17. und 18. Jahrhundert präsentierte.

Auf einem Rundgang durch Oberentfelden schlüpfen die Schüler und Schülerinnen in die Haut früherer Oberentfelder, suchen den ehemaligen Standort des Ballenberghauses auf und erfahren unter anderem, warum es in Oberentfelden zwei Bahnhöfe gibt, was das Restaurant Zur Mühle früher im Angebot hatte und was die Alte Bürsti ursprünglich produzierte.

Die Unterrichtsunterlagen Oberentfelden können hier heruntergeladen werden und enthalten folgende Materialien:

  1. Einführung und Beschrieb
  2. Rundgang Oberentfelden
  3. historisches Kartenmaterial
  4. Druckvorlage Bevölkerung
  5. weitere Informationen zu den besuchten Orten

Weitere Informationen zur Situation der Hochstudhäuser im Kanton Aargau finden sich auch in folgendem Zeitungsartikel der Aargauer Zeitung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.