BauGeSchichten Thurgau!

Mit dem KOMET hat das Kulturamt des Kantons Thurgau im August 2016 einen Wettbewerb für Kulturvermittlungsprojekte an Schulen ausgeschrieben. Nun stehen die Gewinnerprojekte fest. Aus 34 Einreichungen gewährt die Jury unter Vorsitz des Kulturamts sechs Vermittlungsangeboten eine einmalige Anschubfinanzierung für die erstmalige Durchführung im Thurgau. Die sechs Projekte werden mit einer Gesamtsumme von rund 100 000 Franken aus dem Lotteriefonds unterstützt. Der Jury gehörten an: Gisa Frank, Tanzschaffende und -vermittlerin; Stefanie Kasper, Kunstvermittlerin und Geschäftsführerin kklick TG; Barbara Wirz, Lehrerin und Kulturverantwortliche Schulen Frauenfeld; Martha Monstein, Leiterin Kulturamt Thurgau (Vorsitz).

Wir freuen uns, dass BauGeSchichten zu den Gewinnerprojekten gehört. Interessierte Lehrpersonen und Schulen können für organisatorische Fragen mit dem Kulturamt Thurgau oder für inhaltliche Fragen via info@baugeschichten.ch mit den Projektverantwortlichen Susanne Kudorfer und Bettina Riedrich Kontakt aufnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.